In 42 Tagen um die Welt

 

Hier zu lesen, die Abenteuer der Besatzung des Schnell-Schiffes 'Pulsar'. Wir erfahren, wie es AD 1896 zu dieser Reise kam, welchem vordergründigen Zweck sie diente und was der geheime Auftrag dahinter war.

Ausgangspunkt ist, wie sollte es anders sein, der Hamburger Hafen. Aber auch die damalige Nachbarstadt Altona spielt eine nicht unerhebliche Rolle bei den Reisevorbereitungen.

Das Schiff selbst wurde mit einem Antrieb ausgerüstet, den der selige Professor Carl Ferdinand Meyer einst 'Pulsationsantrieb' taufte und dessen Energiequelle so unglaublich und doch belegbar zu sein scheint, wie die ganze Reise.

Dass sich alles genau so zugetragen hat, ob in diesem oder einem anderen Universum, wird nur über die Zeit zu klären sein. Möge der geneigte Leser selbst urteilen.

 

Die erste Reise

 

Rezepte

 

Das am meisten verkannte Gericht von der norddeutschen Küste dürfte wohl Labskaus sein.

Seinen negativen Ruf hat es wohl schlechten Smutjes und Kneipenköchen zu verdanken, die es in vergangenen Zeiten mit der Hygiene nicht besonders ernst nahmen. Dass es eine Delikatesse sein kann, zeigen wir hier.

Wer nach Hamburg kommt und hier nicht wenigstens einmal zum zertifizierten Labskausesser wird, hat definitiv etwas verpasst.

Labskaus aus dem

'Old Commercial Room"

 


Demnächst: Die zweite Reise

PULSAR - Newtons Rache